PLAY
MENÜ

ALBUM DER WOCHE

The Arcs - Yours, Dreamily

07.09.2015

...und zwar eine neue Band!

"Forever stuck in Mississippi, cause Mississippi's stuck in me", singt Dan Auerbach nach knapp zwei Dritteln von „Yours, Dreamily“, der Debütscheibe von seinem The Black Keys-Nebenprojekt The Arcs. 

The Arcs, das sind neben Auerbach selbst einige seiner engsten und längsten Freunde: The Black Keys-Tourbassist Richard Swift (The Shins), Keyboarder Leon Michels (Truth & Soul Records, Lee Fields), Daptones-Mitglied Homer Steinweiss, Amy-Winehouse-Bassist Nick Movshon und Country-Gitarrist Kenny Vaughan. Es galt das von Auerbach im Studio ohnehin bevorzugte Konzept der Konzeptlosigkeit: Morgens ging man ins Studio, abends wusste man, was man hatte.

Voreiligen Hörern mag das Album zunächst vorkommen wie eine Light-Version der Black Keys, denn der Opener "Outta My Mind" sowie die Nummern "Put A Flower In Your Pocket" und "Pistol Made Of Bones" könnten auch aus dem B-Seitenschränkchen der Black Keys sein. Doch beim schelmisch Richtung Bryan Adams nickenden New-Orleans-Trauermarsch "Everything You Do (You Do For You)" merkt man, dass hier ein komplett anderer Film läuft. Plötzlich sind die Melodien ganz filigran, schwelgen Orgeln, seufzen Bläser, geistern unerhörte Geräusche durch das weiße Rauschen im Hintergrund.

"Stay In My Corner" bleibt auf diesem weich-wabernden Psychedelik-Blues-Teppich mit einer schönen Hommage an Ettas "I'd Rather Go Blind". Spätestens aber nach "Cold Companion", einem coolen Desert-Blues mit Eagles-Echo, hebt das Album ab, sind stilistisch keine Grenzen mehr gesetzt: "Nature's Child" und "Chains Of Love" kommen dem Siebzigerjahre-Funk und Yacht-Rock näher als dem Fuzz-Garagenrock, "Rosie (Ooh La La)", der Liebesbrief eines Kriegers vom Schlachtfeld an seine Geliebte, ist dann, kurz vor Schluss, ein Space-R&B, der auch auf einem Album von OutKast nicht weiter auffallen würde.

Worum es in den Texten geht, vorrangig Blues- und Soul-Klischees, ist hier gar nicht wichtig, "Yours, Dreamily" ist ein Album von Musikern für Musiker: Hier sitzt jeder Ton, jedes Zischen und Wischen, jeder akribisch gesetzte Hall hat hier seinen liebevoll ausgewählten Platz - und trotzdem steht die Vitrine, in der Auerbach sein beeindruckendes, dann eben doch weit über die Uferbänke des Mississippi reichendes Spektrum als Musiker und Produzent weit offen für alle, die mal ein Stückchen herausnehmen wollen, um es in der Hand zu drehen und zu begutachten, auf der Suche nach dem geheimnisvollen blauen Schimmer - "searching the Blue", wie es im Schlussstück träge und mit wohliger Erschöpfung heißt.

STAR FM APP
Die ganze Welt der Rockmusik APProcken und APP-to-date sein mit den STAR FM Webradios.Jetzt downloaden
Kontakt
Studiohotline: 030 231 00 771
Blitzerhotline: 030 231 00 777
Feedbackmail
STAR FM WhatsApp
Whatsapp
Schreib uns, schick uns Fotos und erzähl was dich bewegt.
Sag es uns und wir sagen es Berlin!Mehr